Über Uns

Hallo und herzlich willkommen auf unserer Homepage.

 

Auf dieser Website bekommen Sie einen kurzen Einblick in die Welt der Logopädie.

Sie finden Informationen über die Praxis, die Therapeuten und rund um die verschiedenen Störungsbilder.

0010x

Als Logopädinnen betreuen wir Patienten ab dem Säuglingsalter bis ins hohe Erwachsenenalter, die Sprach-, Sprech-, Schluck-, Stimm- und Hörstörungen sowie myofunktionelle Störungen aufweisen. Durch regelmäßige Fortbildungen halten wir unser logopädisches Wissen immer auf dem aktuellsten Stand und können dadurch individuell gestaltete und zielgerichtete Therapien für Sie oder Ihr Kind leisten.

 

 

Mein Name ist Ruth Schnippenkötter.Lautstark1-223_DSC_4170-1

Die Ausbildung zur Logopädin absolvierte ich 2006-2009 am Universitätsklinikum in Aachen, die ich mit dem Titel Staatlich Anerkannte Logopädin abgeschlossen habe. Im Anschluss daran habe ich mehrere Jahre als angestellte Logopädin in einer Praxis gearbeitet.

Meine Zusatzqualifikationen:

  • TAKTKIN  (Taktil kinästethische Therapie): Ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen für Kinder
  • NF!T (Neurofunktionstherapie): aktives, lösungsorientiertes, ganzheitliches Behandlungskonzept
  • Kinesiotaping in der Logopädie

Meine Fortbildungen:

  • Atlastherapie für Logopäden
  • Der Wortschatzsammler – Strategietherapie lexikalischer Störungen bei ein- und mehrsprachigen Kindern
  • Evidenzbasierte Auswahl von Apps für die Kindersprachtherapie
  • Würzburger Aphasie Tage
  • Novemberkolloquium Aachen (Forschung)
  • Neurologisch bedingte Schluckstörungen – Diagnostik und Therapie
  • Funktionale Stimmbildung in der Stimmtherapie

Lautstark1-012_DSC_3964

 

Ursula Schwemin absolvierte Ihre Ausbildung zur Logopädin von 1995-1998 an der GFEB in München, die Sie erfolgreich als Staatlich Anerkannte Logopädin abschloss.

Seitdem hat Sie als angestellte Logopädin in Lippstadt und Wadersloh gearbeitet.

 

 

Bisherige Fortbildungen:

  • Myofunktionelle Therapie nach A. Kittel
  • Akzentmethode bei Stimmstörungen
  • Behandlung von fazialen und intraoralen Paresen – PNF Methode
  • Diagnostik und Therapie von Dysarthrien und neurogenen Dysphagien
  • Diagnostik und Therapie bei nicht-aphasischen Sprachstörungen
  • Morphologische Therapie nach PLAN (Patholinguistischer Ansatz)
  • Sprachförderung und Lautbildung in der SI- Mototherapie
  • Die Restsymptomatik frühkindlicher Bewegungsmuster (FBM)
  • DIEN CHAM – Vietnamesische Gesichtsreflexzonen-Massage
  • Dysphagie im Hausbesuch

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Maren Matla studierte an der Universität in Bielefeld „Klinische Linguistik“. Sie schloß ihr Studium mit dem Master of Science im Oktober 2016 ab. Ihre bisherigen Fortbildungen:

  • ESGRAF 4-8 und KONTEXTOPTIMIERUNG: Evidenzbasierte Diagnostik und Therapie grammatischer Störungen im Kindesalter
  • Behandlung von fazialen und intraoralen Paresen in Anlehnung an die Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation (PNF)
  • Praktikum bei der Kasseler Stottertherapie
  • Dysphagie Symposium
  • Dysphagie im Hausbesuch